Samstag, 2. Juni 2018

Ein Abschied ist immer ein Anfang.

Mit 2 supertollen und wundervollen Praktika von jeweils 10 Wochen hat Antje, unsere Praktikantin in der Sozialen Betreuung, die BewohnerInnen und MitarbeiterInnen des Pflegeheims in ihren Bann gezogen und somit verzaubert. Auch wenn wir sie alle gebührend und offiziell verabschiedet haben, so dürfen und können wir so einen außergewöhnlichen und besonderen Menschen nicht einfach los- und ziehen lassen. Ein Abschied ist immer ein Anfang. Tataaaa, wir alle werden sie genau heute in 2 Wochen als neue Kollegin in der Sozialen Betreuung Herzlich Willkommen heißen. Wer mich kennt, der weiß, dass ich sehr selten, nein, so gut wie gar nicht, von geschlossenen bzw. gewonnenen Freundschaften spreche. Antje habe ich von der ersten Sekunde an in mein Herz geschlossen und behaupte mit Recht, dass sie eine enge Freundin und Vertraute für mich geworden ist.

Der Abschied aus ihrem Praktikum Anfang Mai sollte da schon etwas Besonderes und *handmade* à la BewohnerInnen sein. Dem Geistesblitz Kreativität sei Dank. Ein Stück Fotokarton, Wasserfarbe und verschieden farbige Filzstifte. Am Ende entstand ein Kunstwerk aus bunten Wasserfarben-Fingerabdrücke inkl. Filzstifte-Unterschriften der BewohnerInnen. Auf der Rückseite, ebenfalls *handmade*, ein dickes, fettes, grünes DANKE. Dazu ein üppiger duftender Fliederstrauß, eigens aus dem Pflegeheimgarten geschnitten. Antjes' persönliche Note zu unterstreichen, das durfte natürlich auch nicht fehlen. In einem *Colour Diary* aus dem Hause *Daphne's Diary* wird Antje sich mit ihren gekonnten Fähigkeiten im Malen sowie mit ihrer fachlich gewonnenen Leidenschaft fürs Kreative Schreiben ausleben können.

Bis bald ....










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen